Sven Bohnert antwortet auf unsere Fragen

nachfolgend meine Antworten auf Ihre Fragen:

Frage 1

Ohne eine umfassende Mobilitätswende lassen sich die Klimaziele der Bundesrepublik Deutschland nicht erreichen. Was kann der Pfullinger Beitrag dazu sein, dieses Ziel zu erreichen?
Welche Maßnahmen würden Sie hierzu initiieren und unterstützen?

Antwort:

Pfullingen ist insgesamt auf den Prüfstand zu stellen. Hierzu will ich eine Bestandsaufnahme von Gebäuden, Straßen und Plätzen. Ich möchte in Bezug auf den Verkehr ein geschlossenes Mobilitätskonzept, dass alle Mobilitätsformen berücksichtigt. Ich bin der Meinung, dass es für ein solches Konzept aber zwingend ist, die grundlegende Frage der Stadtbahn und deren Trassenführung zu klären. Den letztlich wird ein Mobilitätskonzept nur unter Berücksichtigung dieses Verkehrsträgers und seiner Streckenführung in Pfullingen funktionieren. Dies letztlich auch deshalb, weil eine erfolgreiche Stadtbahn ja auch Radfahrer anzieht, weil die Mitnahme des Rades hier kein unlösbares Problem mehr darstellt. Pfullingen für Bürger und Gäste mit dem Rad erlebbar und „Erfahrbar“ zu machen, ist ein Konzept, dass auch zur Gesamtstadtbelebung beiträgt.

Frage 2

Unterstützen Sie die zeitnahe Erstellung eines „Masterplans Verkehr“ für die Stadt Pfullingen und welchen Stellenwert soll der Fahrradverkehr aus Ihrer Sicht darin einnehmen?

Antwort:

Hier muß ich auf das Vorhergesagte verweisen. Die Frage Stadtbahn ist zügig zu klären um dann ebenfalls zügig mit dem Mobilitätskonzept beginnen zu können.

Frage 3

Welche konkreten Maßnahmen zur Unterstützung und zum Ausbau des Fahrradverkehrs in Pfullingen werden Sie initiieren und unterstützen?

Antwort:

Ich beabsichtigte eine abgestufte Vorgehensweise. Abgestuft deshalb, weil ein nachhaltiges Maßnahmenbündel wieder von der Frage der Stadtbahn mitbeeinflusst wird. Es ist daher mit Ihnen zusammen zu klären, welche Maßnahmen jetzt schon umgesetzt werden, die auch mit der Stadtbahn und deren Realisierung Bestand haben können.

 

Frage 4

Wir würden gerne gemeinsam mit Ihnen Pläne zur Förderung des Radverkehrs in Pfullingen entwickeln. Sind Sie dazu bereit – oder würden Sie jemanden aus Ihrer Verwaltung dazu entsenden – sich in regelmäßigen Abständen (ca. 2 Mal pro Jahr) mit uns zum Ideenaustausch zu treffen?

Antwort:

Das ist nicht nur der Plan, sondern meine feste Zusage. Natürlich sind diese wesentlichen Bereiche einer sozail-ökologischen Stadtgesellschaft Sache des Bürgermeisters. Wenn Sie erlauben würde ich allerdings immer auch die Verwantwortlichen Verwaltungsmitarbeiter zu solchen Treffen mitbringen. Dies, um eine unverzügliche Umsetzung zu gewährleisten und eine Rückmeldung an Sie sicherzustellen. Auch gerne dreimal im Jahr!

Ihnen und der Projektgruppe alles Gute und ich freu mich, wenn wir uns bald – dann mindestens dreimal im Jahr – wiedersehen.

Herzliche Grüße
Ihr
Sven Bohnert

 

April 16, 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.